Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Gästebuch

  [ Neuen Eintrag hinzufügen ]
Einträge 6 - 10 (von insg. 54 Einträgen) << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >>
Eintrag von: Andreas Hueske Datum/Uhrzeit: 20.06.2011, 13:12 Uhr
Hallo,

gestern fuhr ich mit dem den Kanal entlang und kam an die gesperrte Pollmann Brücke Nr.144 bei der Schleuse in Gleesen.
Meine Frage: wer war Herr Pollmann, oder warum heisst die Brücke so? Hat der Mann 144 Brücken gebaut oder geplant?

schöne Grüße aus Lingen!
Kommentar der Redaktion:
Wir gehen davon aus, dass die Brücke beim Bau des DEK zwischen 1892 und 1899 ihren Namen durch die in diesem Bereich ansässigen Landwirte erhalten hat. Die Nr. 144 ist die vortlaufende Brückennummer der Brücken am DEK.
 
Eintrag von: T. Merscher Datum/Uhrzeit: 16.06.2011, 08:59 Uhr
Wie lange soll die Sanierung der Pollmannbrücke in Gleesen noch dauern?
Es reicht allmählich.Erst wurde März gesagt,dann auf einmal April, zum Schluss Ende Mai.Jetzt ist es mitte Juni und die Brücke ist immer noch gesperrt.
Besonders ärgerlich ist es da mich diese Sperrung direkt betrifft, da dies mein direkter Weg zur Arbeit mit dem Rad ist.Die Umleitung die ich fahren muss ist 50% länger.Das ich bei Frühschicht oder nach der Nachtschicht keine Lust habe noch 40 Minuten mit dem Rad zufahren ist denke ich mal verständlich.Also muss ich aus Auto zurück greifen.Wer zahlt mir diese Mehrkosten?Keiner ich bleib auf den zusätzlichen Spritkosten hängen und das wo man heute eh alles immer teurer wird.Grad der Sprit.
Seht endlich zu das die Brücke fertig wird Wie haben die Schnauze voll.Die Brücke ist schon seit Januar 2011 gesperrt.Und daran gearbeitet wird erst seit dem 23.Mai.
Kommentar der Redaktion:
Zu unserem Bedauern müssen wir leider mitteilen, dass die Brücke zur Zeit nicht saniert wird, sondern einer Sicherungsmaßnahme unterzogen wird. Als Ergebnis einer Bauwerksprüfungen musste die Brücke kurzfristig zum 01.01.2011 gesperrt werden. Infolge weiterer statischen Untersuchungen mussten wir leider feststellen, dass die Pollmannbrücke aufgrund der Schädigung ihrer Spannglieder einsturzgefährdet ist. Das Versagen der Brücke kann plötzlich ohne Vorankündigung und allein unter Wirkung der Eigenlast geschehen. Eine Sanierung der Brücke ist nicht mehr wirtschaftlich.
Infolge der derzeit durchgeführten Sicherungsmaßnahme wird es möglich sein, zu mindestens den Fußgängerverkehr auf der Brücke wieder zu gestatten. Zu diesem Zweck wird nach dem Abschluss der Sicherungsmaßnahme noch ein Leitsystem auf Brückenmitte für den Fußgängerverkehr montiert.
Weitere Auskünfte erteil das WSA Rheine Sachbereich 1
 
Eintrag von: Christian Stemke Datum/Uhrzeit: 16.04.2011, 18:36 Uhr
Hallo,

ich grüße sie aus dem schönen Lüdinghausen. Ihre HP ist wirklich sehr informativ.

Da ich gesehen habe, dass sie in diesem Gästebuch auch Fragen beantworten, möchte ich gerne einige Fragen loswerden: Ich finde keine Angaben bei Ihnen zum Baulos 7 DEK KM 39,3 - Sperrtor Senden. Wann ist mit dem Kanalausbau (Verbreiterung) im Bereich Lüdinghausen Berenbrock bis Brücke Hiddingsel zu rechnen? Wird die Berenbrocker Brücke wieder in die alte Position der Vorgängerbrücker verschoben und wann ist der Termin dafür? Was passiert mit der Alten Fahrt ab ca KM 40 und der Brücke über diese alte Fahrt? Wird die Alte Fahrt durch ein Bauwerk von der Neuen Fahrt getrennt? Ich danke Ihnen im voraus für die Beantwortung meiner Fragen.

MfG

Christian Stemke
Kommentar der Redaktion:
Die Baumaßnahme zur Verbreiterung und Vertiefung des Dortmund-Ems-Kanals in der Ausbaustrecke wird vom Wasserstraßen-Neubauamt Datteln verfolgt. Die Auftragsvergabe und Baudurchführung wird dort zurzeit vorbereitet.
Die Kreisstraße an der Berenbrocker Brücke wird zukünftig als Erddamm über die alte Fahrt geführt. Es ist dort ein Durchlass mit einer Breite von 6 m und einer Höhe über dem Wasserspiegel von 3 m vorgesehen, so dass eine Wasserverbindung zur alten Fahrt erhalten bleibt.
Baumaßnahmen in der alten Fahrt stehen derzeit nicht an.
 
Eintrag von: Werner Garbe Datum/Uhrzeit: 11.02.2011, 21:03 Uhr
Hallo nach Rheine, soll das wirklich wahr sein, was Sie uns in der Presse mitteilen? Anstelle von 5 Jahren nun plötzlich 10 Jahre Lärm für uns unmittelbar betroffene und direkte Kanalanwohner?
Aber in den vor einigen Jahren in Münster veranstalteten Infoveranstaltungen wurde allen Besuchern ja auch schon so einiges versprochen (vorgelogen), was nicht eingehalten wird, z.B. die täglichen Arbeits- und Lärmzeiten. Die WN und die Stadt MS erhalten Kenntnis von diesem Gästebucheintrag. Unser Stadtdirektor, ebenfalls direkter Kanalanwohner, wird sich über diese Info besonders darüber freuen.
Freundliche Grüße aus Münster Werner Garbe
Kommentar der Redaktion:
Die innerstädtische Ausbaustrecke beträgt ca. 4,2 km. In diesem Bereich entstehen zunächst 13 Kreuzungsbauwerke neu. Erst im Anschluss findet der eigentliche Streckenausbau mit Querschnittsverbreiterung und –vertiefung statt. D. h. eine Vielzahl von Einzelbaumaßnahmen muss auf eng besiedeltem Raum umgesetzt werden, ohne dass das städtische Leben zu stark davon tangiert wird. Ausgehend von der heutigen Personal- und Haushaltssituation werden die Baumaßnahmen daher erst 2022 abgeschlossen sein.

 
Eintrag von: KRESIN, VERA Datum/Uhrzeit: 20.01.2011, 10:12 Uhr
Gibt es auf der Ems Touristenangebote für Bootsfahrten für Gruppen? Wir interessieren uns für eine Bootsfahrt für ca 15 Personen am ersten Wochenende im Juni 2011.
Kommentar der Redaktion:
Hier kann Ihnen sicherlich die Touristik Information der Stadt Rheine weiterhelfen. zB.: http://www.verkehrsverein-rheine.de oder http://www.rheine.de
 
Einträge 6 - 10 (von insg. 54 Einträgen) << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >>