Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Kleinfahrzeuge



Fahrzeuge auf Wasserstraßen müssen, wie Autos im Straßenverkehr auch, entsprechend gekennzeichnet werden. Was die Voraussetzungen für eine Kennzeichnungspflicht sind, welche Kosten entstehen und wie eine Kennzeichnung auszusehen hat, können Sie hier erfahren.

Kennzeichnungspflichtig sind Motorboote mit mehr als 3 PS (2,21 KW) Antriebsleistung, sowie Segelboote ohne Motor, die länger als 5,50 m sind.


Die amtlichen Kennzeichen werden von den Wasserstraßen- und Schifffahrtsämtern ausgegeben. Die Kennzeichen bestehen - ähnlich einem Autokennzeichen - aus einem oder mehreren Buchstaben, die das ausstellende Wasser- und Schifffahrtsamt erkennen lassen und aus Buchstaben und Ziffern, die mit Bindestrich geschlossen sind (z. B. ST-Y 999). Daneben werden amtlich anerkannte Kennzeichen, z. B. durch den Deutschen Motoryachtverband e. V. , Deutschen Segler-Verband e.V. und den Allgemeinen Deutschen Automobilclub e. V., erteilt.
Über das zugeteilte Kennzeichen wird ein Ausweis ausgestellt, der an Bord mitzuführen ist. Außerdem ist das Kennzeichen in mindestens 10 cm hohen Buchstaben und Ziffern dauerhaft, in heller Farbe auf dunklem Grund oder dunkler Farbe auf hellem Grund außen an beiden Bug- oder Heckseiten oder am Spiegelheck des Kleinfahrzeugs, anzubringen. Für weitere Auskünfte zur Kennzeichnungspflicht und zur Antragstellung steht Ihnen unser Schifffahrtbüro zur Verfügung.

Anfahrtsskizze

Münsterstr. 77

48431 Rheine

Telefon:   05971/916-335, -333

Fax:         05971/916-222

E-Mail:    schifffahrt.wsa-rhe@wsv.bund.de

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Dem Antragsformular sind beizufügen:

  1. Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) oder Reisepasses

  2. Kopie vom Kaufvertrag oder Rechnung für Boot und Motor (Können keine Unterlagen vorgelegt werden, bitte die Eigentumsverhältnisse ausreichen begründen, z.B. durch eine "Eigentumserklärung".)

  3. Bisheriger Original-Kennzeichenausweis (bei Änderung oder Ummeldung)

  4. Foto des Bootes (nur bei Eigenbauten)

Bearbeitung:

Der Antrag auf Zuteilung eines amtlichen Kennzeichens kann mit den übrigen Unterlagen per Post, Fax oder E-Mail zugesandt werden. Ebenso werden Antragsformulare hier zum Download angeboten. (Bitte kein Bargeld und keine Schecks mitschicken und Rechnung abwarten!)

Die Bearbeitung des Antrages erfolgt normalerweise innerhalb weniger Tage.

Verzeichnis der Rechtsverordnungen Sportschifffahrt

Download: Antrag auf Zuteilung eines amtlichen Kennzeichens / auf Änderung der Angaben