Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Zulassungsvoraussetzung

zum anerkannten Abschluss "Geprüfte/r Taucher/in" bei den IHK's

Taucherlehrbetrieb_Taucher_beim_Einstieg_2

Taucherlehrbetrieb_Taucher_beim_Einstieg_3

Taucher beim Einstieg
Taucher beim Einstieg

Zur Prüfung ist zugelassen, wer:

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder eine wenigstens vierjährige Berufspraxis und
  2. danach eine mindestens zweijährige betriebliche Praxis in einem Tauchunternehmen und
  3. die regelmäßige Teilnahme am Fortbildungsgang und
  4. den Erwerb des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Bronze der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft oder vergleichbare Leistungen nachweist.
Die betriebliche Praxis muss der beruflichen Fortbildung zum/zur "Geprüften Taucher/in" dienlich sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben gemäß "Verordnung über die Prüfung" haben.Außerdem ist durch eine gültige Bescheinigung nachzuweisen, dass keine gesundheitlichen Bedenken gegen die Durchführung von Taucherarbeiten bestehen.Abweichend von Absatz 1 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.